Karosserie- und Rostschutz kann "Leben" retten

Durchrostung gefährdet die Verkehrstüchtigkeit des Fahrzeuges

Karosseriebauer Werner Tews, Inhaber des Karosseriebetriebes Kobiella aus Haan, wurde mit der Instandsetzung der korrodierten Stellen am Radhaus hinten links und hinten rechts dieses Mercedes-Benz C220 betraut. Der Rostschutz war zuvor vernachlässigt worden, und der Rost drohte, auf weitere Fahrzeugteile überzugreifen. Durchrostung an diesen Stellen gefährdete nicht nur die Werterhaltung, sondern auch die Verkehrstüchtigkeit des Fahrzeuges.

Schnelles Handeln war gefragt, und Tews schnitt umsichtig zunächst die korrodierten Bleche heraus, fertigte anschließend fachmännisch neue Bleche an und schweißte diese in die Radhäuser des MB C220 ein, bevor die neuen Bleche gesandstahlt, grundiert und lackiert wurden, um die Ansetzung von Flugrost zu vermeiden.

Regelmäßiger Rostschutz, Unterbodenschutz, Versiegelung und Konservierung sorgen bis heute für die Werterhaltung des MB C220.